Einsendegefäße für Proben

Für Einsendungen stellt das Pathologische Institut verschiedene Transportgefäße zur Verfügung:

Folgende Gefäße werden Ihnen auf Wunsch zugesandt:

1. Für kleine Gewebeproben: Primärgefäße (Durchmesser 1,5 cm, Höhe 4 cm, gefüllt mit 4 % Formalin), plus Sekundärgefäß und Versandhülle aus Kunststoff

2. Für mittlere Gewebeproben: Primärgefäße (Durchmesser 2,5 cm, Höhe 5 cm, gefüllt mit 4 % Formalin), plus Sekundärgefäß und Versandhülle aus Kunststoff

3. Für zytologische Proben: Primärgefäße (50 ml, leer) plus Druckverschlussbeutel aus Kunststoff und Versandbeutel aus Papier

4. Bei Bedarf sind auch Köcher für Objektträger verfügbar.

Initiates file downloadBestellschein für Versandmaterial

Nur für Selbstabholer (1. Untergeschoss im Flur):

5. Standardgefäße (Durchmesser 3,5 cm, Höhe 8 cm, gefüllt mit 4 % Formalin); 120 oder 240 Stück davon fertig abgepackt in einer Alukiste; kleinere Mengen gibt es auf Anfrage, in diesem Fall Transportbehälter bitte selbst mitbringen

6. Für größere Proben: leere Primärgefäße in verschiedenen Volumina: 250 ml, 1 Liter, 2 Liter sowie noch größere auf Anfrage

7. Für Elektronenmikroskopie: Gefäße mit 2.5 % Glutaraldehyd (2 ml Schraubröhrchen, abzuholen in Raum 332). Bitte vorher anmelden bei Fr. S. Roth, tel 0931/31-81258.

Beachten Sie bitte beim Umgang mit Formalin die einschlägigen Sicherheitshinweise im Initiates file downloadSicherheitsdatenblatt (MSDS)!