Intern
    Pathologisches Institut

    Vortrag Virchows über Kretinismus, geschildert durch seinen Schüler Ernst Haeckel

    Ernst Haeckel mit Eltern

    Virchows Schüler und späterer Assistent Ernst Haeckel schilderte in seinen Briefen an die Eltern in Berlin ausführlich sein Medizinstudium in Würzburg. Beim Besuch einer Versammlung der "Physikalisch-Medicinischen Gesellschaft" hörte er einen Vortrag von Virchow über dessen Erforschung des Kretinismus in Unterfranken und berichtete seinen Eltern darüber in einem Brief vom 14. 11. 1852:

    "Den zweiten Vortrag hielt Professor Virchow ... über ... den Kretinismus in Unterfranken. Er teilte darüber gleichfalls eine Menge für Mediziner höchst interessante Data mit, die auch in sozialer Hinsicht sehr wichtig sind ... z.B. empfahl er uns, eine Reise in die kretinreichsten Distrikte zu machen, weil man dort erst dahinterkomme, was die Natur für Karikaturen aus dem Menschen zu machen vermöge. Unter anderem habe er eine 21jährige Kretine von 84 cm Höhe gesehen, deren Kopf 54 cm Umfang hatte, und deren Fuß 17 cm lang war, und dergleichen mehr. Übrigens ist es wirklich erstaunlich, was für eine Masse Kretins es hier gibt, in einem kleinen Orte fand er deren über 20. Besonders häufig sind sie am Abhang des Gebirgs, in der Nähe des Flusses. In den trocknen Ebenen und im Gebirg selbst fehlen sie. Er meint, daß der Kretinismus hauptsächlich von lokalen Ursachen, von Miasmen oder so etwas herrühre."

    Kontakt

    Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung - Pathologisches Institut -
    Josef-Schneider-Str. 2
    97080 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Campus Medizin