piwik-script

Deutsch Intern
    Pathologisches Institut

    Hinweise für die Einsendung von Nervenbiopsien

    • Vorherige Anmeldung im Neuropathologischen Labor erwünscht (tel. 0931/31-81245)
    • Zur Diagnostik ist natives (unfixiertes) Gewebe am besten geeignet.
    • Versand in Styroporschachtel
    • Gewebe mit einem getränkten Tupfer (0,9 % NaCl = physiologische Kochsalzlösung) feucht halten, in ein Gefäß zum Verschließen geben (feuchte Kammer). auf Wassereis (normales Eis) oder Kühlakku verschicken. Bitte kein Trockeneis verwenden!
    • Natives Material muß innerhalb weniger Stunden im neuropathologischen Labor eintreffen.
    • Falls kein natives Gewebe eingesendet werden kann, bietet es sich als Alternative an, die Nervenbiopsie hälftig mit Formalin 4 % und Glutaraldehyd 2,5% (in Cacodylatpuffer) zu fixieren und einzusenden. Die Fixierung in Glutaraldehyd ist unerläßlich für eine adäquate Beurteilung.
    Querschnitt eines peripheren Nerven mit einer Vielzahl von Axonen (Nervenfasern).

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung - Pathologisches Institut -
    Josef-Schneider-Str. 2
    97080 Würzburg

    Find Contact